St Andrews Castle Course

Michael Althoff

Michael Althoff

Autor: Der Mann hinter dem Bericht

dramatische Nordseekulisse inklusive

Jüngstes Mitglied der Links Trust-Familie ist seit 2008 der Castle Course. Zahlreiche Bahnen liegen direkt an der Steilküste – bei Wind eine besondere Herausforderung. Der Platz zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes Design aus, zahlreiche Bunker und tiefes Rough könnend regelrecht „bällefressend“ sein. Immer wieder hat man fantastische Ausblicke auf die Stadt St. Andrews und die Halbinsel, auf der die übrigen 6 Plätze des Trusts liegen. Manche Platztests monieren die zum Teil sehr stark ondulierten Grüns. Wir können das so nicht bestätigen – zwar sind die Grüns sehr anspruchsvoll, doch bei entsprechendem Annäherungsschlag und gut dosiertem Putt ist auch hier eine Zweiputt-Strategie durchaus möglich.

Wer beim Castle Course auf einen Caddie verzichtet, kann auch hier für 5 £ einen Ziehtrolley ausleihen. Ein Birdiebook ist ebenfalls eine lohnende Investition, da es die Orientierung und das Spiel auf dem Platz deutlich erleichtert! Eine Besonderheit erwartet den Golfer auf Bahn 9: hier kann er direkt vom Platz per Telefon sein Halfway vorbestellen – für eine schnelle Spielzeit wird in Schottland einiges unternommen! Das Signature Hole des Platzes ist zweifelsohne Bahn 17. Direkt an der Steilküste gelegen, misst die Bahn 184 Yards von weiss, 174 Yards von gelb und 142 Yards von rot. Vor allem von weiss und gelb heisst es: mutig das Grün anspielen, denn zwischen Abschlag und Grün liegt eine tiefe Schlucht. Wenn dann noch ordentlich Wind herrscht, wird die Schlägerwahl hier zur echten Herausforderung!